FWG zum Rettungswesen

Veröffentlicht am von FWG Schwalm-Eder

FWG-Kreistagsfraktion: Sicherheitsbericht überzeugt

Ein funktionierendes Rettungswesen ist vergleichbar mit einer Kette, die nur so stark ist, wie ihr schwächstes Glied, erklärte der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses des Kreistages in der jüngsten Sitzung des Kreistages.
Deshalb ist es von besonderer Bedeutung, dass  nicht nur die Feuerwehren als stärkste Säule des Katastrophenschutzes mit 
ca. 5400 Feuerwehrleuten hervorragend ausgebildet sind, sondern auch die Betreuung der Ehrenamtlichen, durch den FB 37 
(Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen) mit der dazugehörigen Leitstelle, muss optimal funktionieren.
Neben den Feuerwehrangehörigen werden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen entsprechend betreut.
Die Freien Wählern stellen fest…