Neue Finanzierung der Schulsozialarbeit im Kreis

Veröffentlicht am von FWG Schwalm-Eder

Den folgenden Antrag stellten die Koalitionsfraktionen im Kreistag zur Abstimmung, er wurde mehrheitlich angenommen.

Der kommunale Anteil an der Finanzierung der Schulsozialarbeit wird ab dem Schuljahr 2015/2016 aus der Schulumlage finanziert.

Begründung:

Die Schulsozialarbeit im Schwalm-Eder-Kreis wird zurzeit jeweils zu einem Drittel aus Landes-, Kreis- und kommunalen Haushaltsmitteln finanziert. Angesichts der wachsenden Finanzprobleme in den Haushalten der Kommunen wird der Schwalm-Eder-Kreis durch diese Neuregelung der Finanzierungsanteile zu einer Entlastung der kommunalen Haushalte in einer Größenordnung von ca. 230.000 € beitragen.

Darüber hinaus wird der Starthilfe Ausbildungsverbund e.V. in der finanziellen Abwicklung verwaltungstechnisch entlastet, wenn nur noch der Landkreis Ansprechpartner ist. Die mit dem Land Hessen neu formulierte Vereinbarung sieht vor, dass auch der Landesanteil direkt vom Fachbereich Schulen und Erwachsenenbildung verwaltet wird.